Schwangerschaft mit 40: Ratschläge, Maßnahmen und Vorteile einer Mutterschaft mit 40

Veröffentlicht: 15 September 2022|Aktualisiert: 20 September 2022|Über assistierte Reproduktion.|

Neben dem Lebensalter der Partner hängt in der heutigen Gesellschaft die Entscheidung, ein Kind in die Welt zu setzen, von vielen Faktoren ab. Oftmals wird eine solche Entscheidung als verwegen empfunden, wo doch andere Pläne erst einmal wichtiger sind. Und dann ist da noch die finanzielle Situation… Deshalb schieben immer mehr Paare die Entscheidung für ein Kind hinaus, weshalb Schwangerschaften mit 40 immer häufiger werden.

Diese Tendenz zeigt sich sowohl in den weltweiten Statistiken als auch in den Fruchtbarkeitsdaten für Spanien. Daneben ist die Aufschiebung von Mutterschaftsplänen nicht nur durch das Streben nach wirtschaftlicher Stabilität und Sicherheit im Alltag oder durch die Lebensgewohnheiten, sondern auch durch die Fortschritte der medizinischen Forschung bedingt. Denn eine Schwangerschaft ab 40 ist nicht mehr unmöglich. Wenn eine Frau heute nach ihrem 40. Lebensjahr Mutter werden möchte, stehen ihre Chancen dank des wissenschaftlichen Fortschritts besser als je zuvor.

Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft mit 40 und danach

Alter

27 Jahre

Ohne Einfrieren

Mit Einfrieren

Ihre aktuelle Fruchtbarkeit
78%
27@2x-v2

Empfohlenes Höchstalter: 40 Jahre

Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft

Lange Zeit ging die Medizin davon aus, dass eine Frau nach dem 35. Lebensjahr zu alt ist, um ein Kind zu bekommen. Wie wir in dem Artikel über die altersabhängige Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft gezeigt haben, liegt die kumulative Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft mit 39 Jahren unter 50%, während die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft mit 40 Jahren 47% und mit 42 Jahren 36% beträgt.

Für diese Tatsache gibt es eine biologische Erklärung. Die Fruchtbarkeit einer Frau nimmt mit der Zeit auf natürliche Weise ab. Ihr von der Anzahl und Qualität ihrer Eizellen abhängiges Reproduktionspotenzial ist unter dem Namen ovarielle Reserve bekannt.

Auch wenn eine Frau noch mit 40 Jahren schwanger werden kann, nimmt die Anzahl und vor allem die Qualität ihrer Eizellen nach dem 35. Lebensjahr deutlich ab. Aus diesem Grund greifen viele Patientinnen auf Behandlungen wie In-Vitro-Fertilisation, künstliche Befruchtung und andere assistierten Reproduktionstechniken zurück. Während der Pubertät hat eine Frau im Durchschnitt zwischen 300.000 und 500.000 Eizellen. Im Alter von 37 Jahren sind es 25.000 und mit 51 Jahren nur noch 1.000 Eizellen.

Außerdem altern ihre Eierstöcke und Eizellen mit der Zeit, wodurch sich die Qualität der Eizellen verschlechtert und genetische Probleme häufiger vorkommen. Derzeit geht man davon aus, dass die Fruchtbarkeit einer Frau ab dem dritten Lebensjahrzehnt abnimmt; ab dem 38. Lebensjahr verstärkt sich diese Tendenz. Obwohl es auch Fälle von natürlichen Schwangerschaften bei Frauen nach dem 40. Lebensjahr gibt, sind diese Situationen nicht sehr häufig. Aber in den letzten Jahren hat sich die Wissenschaft weiterentwickelt, so dass heute mehr Frauen denn je diese Möglichkeit haben.

Symptome einer Schwangerschaft mit 40

Die Schwangerschaftssymptome einer Frau ab 40 Jahren unterscheiden sich nicht wesentlich von denen anderer Altersgruppen.

Die üblichen Symptome sind:

  • Heißhunger
  • Verstopfung und Blähungen
  • Schmerzen im Becken und im unteren Rücken (Lendenwirbelbereich)
  • Übelkeit, Sodbrennen und Erbrechen
  • Schmerzen, Spannungsgefühl und Schwellungen in den Brüsten (Mastitis)
  • Häufiger Harndrang

Andere Symptome können dagegen für diese Altersgruppe belastender sein.

Einige Frauen über 40 berichten über Gelenk- und Knochenschmerzen. Das liegt wahrscheinlich daran, dass die Gelenkschmiere und die Knochenmasse normalerweise mit der Zeit abnehmen.

Andere Frauen berichten von einem ausgeprägten Gefühl der Müdigkeit. Einige andere Symptome stellen ein echtes Risiko für Ihre Schwangerschaft dar und sollten deshalb von Ihrem Arzt kontrolliert werden.

Risiken einer Schwangerschaft ab 40

Es ist möglich, auch mit 40 oder mehr Jahren ein Baby zu bekommen. Hierbei wird jedoch jede Schwangerschaft, egal ob mit oder ohne Unterstützung, als Hochrisikoschwangerschaft eingestuft.

Daher muss Ihr Arzt Sie und Ihr Baby sehr genau klinisch überwachen, um frühzeitig das Auftreten riskanter Symptome zu erkennen, wie z. B.:

  • Bluthochdruck: Dieser kann das Risiko einer Schwangerschaftskomplikation namens Präeklampsie erhöhen.
  • Schwangerschaftsdiabetes: erhöhter Blutzuckerspiegel während der Schwangerschaft.
  • Geburtsfehler: Durch die Alterung der Eierstöcke steigt die Wahrscheinlichkeit von genetischen Veränderungen, die zu Fehlgeburten oder zum Down-Syndrom des Kindes führen können.
  • Niedriges Geburtsgewicht des Babys.

Es gibt einige Maßnahmen, mit denen Sie Ihr Risiko von Bluthochdruck und Schwangerschaftsdiabetes reduzieren können. Regelmäßige, moderate körperliche Betätigung sowie eine ausgewogene Ernährung helfen Ihnen, damit Sie und Ihr Baby gesund bleiben.

Macht eine zweite oder dritte Schwangerschaft mit 40 Jahren einen Unterschied?

Nicht unbedingt. Wenn Sie bereits eine oder mehrere unkomplizierte Schwangerschaften und Entbindungen hinter sich haben, sich fit halten und gesund sind, wird es Ihnen und Ihrem Baby wahrscheinlich auch jetzt gut gehen.

Wenn Sie dagegen Schwangerschaften mit Komplikationen wie Plazenta praevia, Schwangerschaftsdiabetes, Bluthochdruck, oder Präeklampsie gehabt haben, wird Ihr Arzt Ihre aktuelle Schwangerschaft genauer überwachen.

Fruchtbarkeitsbehandlungen für Frauen über 40 Jahren

Je nach Ihrem Alter kann es etwas länger dauern, bis Sie schwanger werden. Wenn Sie aber nach dem 40. Lebensjahr schwanger werden möchten und nach sechs Monaten keine natürliche Schwangerschaft erzielen, ist es vielleicht an der Zeit, den Rat eines Facharztes für Fruchtbarkeitsmedizin einzuholen.

Die Fruchtbarkeitsspezialisten von Eugin führen zunächst die erforderlichen Diagnosetests durch, um festzustellen, ob es Faktoren gibt, die Ihre Fähigkeit, schwanger zu werden, beeinträchtigen. Diese Fruchtbarkeitstests für Frauen ab 40 enthalten Ultraschalluntersuchungen der Gebärmutter und der Eierstöcke, Bluttests zur Überprüfung der ovariellen Reserve sowie gegebenenfalls Untersuchungen des Partners, um verschiedene Ursachen für männliche Unfruchtbarkeit auszuschließen.

Je nach diesen Ergebnissen dieser Tests gibt es verschiedene Behandlungsmöglichkeiten:

  • Intrauterine Insemination: Hierbei werden Spermien aus einer Probe, die von Ihrem Partner oder von einem anonymen Spender stammen kann, in Ihre Gebärmutter eingesetzt. Diese Technik funktioniert in der Regel am besten bei Frauen unter 40 Jahren (enlazar con tasas éxito)
  • In-Vitro-Fertilisation: Diese Labortechnik ermöglicht es, eine Eizelle mit einem Spermium außerhalb der Gebärmutter zu befruchten, wobei die folgenden Varianten je nach dem Gesundheitszustand Ihres Partners und Ihrer persönlichen Situation möglich sind:

Was sind die Vorteile einer Schwangerschaft nach dem 40. Lebensjahr?

Die Reife einer Frau kann in mancher Hinsicht als Vorteil gesehen werden, da sie besser auf neue Herausforderungen vorbereitet ist. Zum einen hat sie möglicherweise bereits eine berufliche Laufbahn eingeschlagen und kann mehr Zeit für die Aufzucht ihrer Kinder verwenden, oder ihre finanzielle Situation ist günstiger, so dass sie eine bessere Lebensqualität genießt.

Darüber hinaus haben einige Untersuchungen gezeigt, dass die Geburt eines Kindes nach 40 sowohl für die Mutter als auch für das Kind von Vorteil sein kann:

Fragen Sie Ihren Gynäkologen, was Sie auf der Grundlage Ihres Alters und Ihres allgemeinen Gesundheitszustands erwarten können.

Heute haben Frauen auch mehrere Möglichkeiten, ihre Fruchtbarkeit über einen längeren Zeitraum zu planen. Eine davon ist die Tiefkühlung ihrer Eizellen in einem frühen Alter, um sie erst zu einem späteren Zeitpunkt zu verwenden.

Ab einem bestimmten Alter ist es zwar nicht mehr so einfach ist wie in jüngeren Jahren, schwanger zu werden. Aber mit dem richtigen Wissen und der richtigen Behandlung können Frauen auch nach 40 noch eine gesunde Schwangerschaft erleben. Wir möchten Ihnen helfen, Mutter zu werden. Ihre Gesundheit und die Ihres Babys liegen uns am Herzen. Noch Fragen? Kontaktieren Sie uns einfach, und unsere Fruchtbarkeitsexperten werden Ihren Fall prüfen.

TERMIN FÜR VIDEOKONFERENZ VEREINBAREN