Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft in Ihrem Alter?

Veröffentlicht: 29 Juli 2022|Aktualisiert: 29 Juli 2022|Über assistierte Reproduktion.|

Das gebärfähige Alter einer Frau beginnt mit ihrer ersten Regelblutung in der Pubertät. Ab diesem Zeitpunkt weisen Fachleute darauf hin, dass ihre fruchtbarste Lebensphase zwischen dem 20. und 30. Lebensjahr liegt und in diesem Jahrzehnt nimmt ihre Fortpflanzungsfähigkeit bereits allmählich ab.

Dies geschieht aufgrund der schwindenden endlichen Eierstockreserve, mit der jede Frau geboren wird. Das heißt, die Zahl der Eizellen, die zu Beginn des Lebens etwa eine Million beträgt, sinkt in der Pubertät auf etwa die Hälfte, und nur 400-500 Eizellen erreichen bei jedem Menstruationszyklus den Eisprung. Außerdem altern Eizellen, wie andere Zellen im Körper auch, was bedeutet, dass die Chancen auf eine Schwangerschaft sinken und das Risiko einer Fehlgeburt mit dem Alter steigt.

Ausgehend davon ist die Reproduktionsrate der menschlichen Spezies gering, und ab dem 35. Lebensjahr nimmt die Fruchtbarkeit der Frau deutlich ab: Die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft pro Monat liegt bei etwa 10 % und sinkt bis zum 40. Lebensjahr schrittweise auf 5 %.

Das Alter ist also ein wesentliches Element für die Entscheidung, ein Kind zu bekommen. Trotzdem ist das Durchschnittsalter, in dem Frauen in Spanien ihr erstes Kind bekommen, auf 32 Jahre gestiegen, sieben Jahre mehr als 1980, als es bei 25 Jahren lag. Das bedeutet, dass es immer häufiger Probleme gibt, auf natürlichem Wege schwanger zu werden.

Das Alter ist jedoch nicht der einzige Faktor. Bei der Zeugung eines Kindes, sowohl auf natürlichem Wege als auch durch künstliche Befruchtung, spielen andere Faktoren wie Krankheiten, die die reproduktive Gesundheit beeinflussen, Stress oder Lebensgewohnheiten eine entscheidende Rolle.

Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft in Abhängigkeit von Ihrem Alter von Jahr zu Jahr

Die Spezialisten von Eugin haben einen Fruchtbarkeitsrechner, der die Schwangerschaften von Frauen berücksichtigt, die während ihrer fruchtbaren Tage und ihrer Jahre Geschlechtsverkehr hatten, um die Chancen auf ein Kind in Abhängigkeit vom Alter, in dem sie mit der Suche nach einer Schwangerschaft beginnen, zu ermitteln.

Alter

27 Jahre

Ohne Einfrieren

Mit Einfrieren

Ihre aktuelle Fruchtbarkeit
78%
27@2x-v2

Empfohlenes Höchstalter: 40 Jahre

Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft

Schwangerschaftswahrscheinlichkeit im Alter von 18 bis 38 Jahren

Zwischen 18 und 22 Jahre: 86 %

  • 23: 84%
  • 24: 83%
  • 25: 81%
  • 26: 80%
  • 27: 78%
  • 28: 75%
  • 29: 72%
  • 30: 69%
  • 31: 66%
  • 32: 63%
  • 33: 61%
  • 34: 60%
  • 35: 58%
  • 36: 57%
  • 37: 52%
  • 38: 50%

Schwangerschaftswahrscheinlichkeit im Alter von 39 bis 42 Jahren

Nach dem 39. Lebensjahr beträgt die kumulative Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft weniger als 50 %, so dass viele Patientinnen Hilfe suchen, um sich den Traum von der Mutterschaft zu erfüllen, indem sie auf Behandlungen wie In-vitro-Fertilisation, künstliche Befruchtung und andere assistierte Reproduktionstechniken zurückgreifen.

Hier ist die kumulative Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft nach Alter für Frauen zwischen 39 und 42 Jahren.

  • 39: 49%
  • 40: 47%
  • 41: 46%
  • 42: 36%

Behandlungen, die die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft verbessern

Es ist leicht zu erkennen, dass die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft im Laufe der Zeit immer geringer wird. Manchmal stimmt jedoch der ideale biologische Zeitpunkt nicht mit der aktuellen Lebensphase einer Frau überein, was zu einem verzögerten Kinderwunsch und zu Problemen bei der Empfängnis führt.

Heutzutage gibt es jedoch Techniken wie das Einfrieren von Eizellen oder die Vitrifikation von Eizellen, die den Erhalt der Fruchtbarkeit ermöglichen. Mit dieser Technik können die reifen Eizellen einer Frau für eine spätere Verwendung aufbewahrt werden, mit der gleichen Chance auf eine Schwangerschaft wie zum Zeitpunkt der Behandlung. So könnte eine Frau beispielsweise ihre Eizellen im Alter von 29 Jahren vitrifizieren und sie im Alter von 40 Jahren verwenden, wobei die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft zum Zeitpunkt der Vitrifikation erhalten bleibt.

Mit diesem Verfahren ist es möglich, die Entscheidung, mit den eigenen Eizellen Mutter zu werden, aufzuschieben und die Gewissheit zu haben, dass Sie, wenn die Zeit gekommen ist und Sie auf eine assistierte Reproduktionstechnik zurückgreifen müssen, die gleichen Chancen haben, schwanger zu werden, wie zum Zeitpunkt der Vitrifikation.

TERMIN FÜR VIDEOKONFERENZ VEREINBAREN