Bei der künstlichen Befruchtung mit Spendersamen werden Spermien einer Samenbank in die Gebärmutter eingebracht.


Wann wird es Empfohlen?

Bei der künstlichen Befruchtung mit Spendersamen werden Spermien einer Samenbank in die Gebärmutter eingebracht. Das ist ein einfaches und effizientes Verfahren, da die Samenprobe von einem gesunden Mann stammt und beste Spermienqualität und -quantität aufweist.

Die künstliche Befruchtung mit Spendersamen ist dort angezeigt, wo beim Mann Erbkrankheiten vorliegen, die Hoden keine Spermien produzieren (Hodenfehlbildung) sowie für Frauen ohne männlichen Partner.


Phasen

1. Kontrolle und Stimulation der Eierstöcke

Durch eine Hormonbehandlung (follikelstimulierendes Hormon (FSH) und in einigen Fällen (LH) luteinisierendes Hormon) werden die Eierstöcke stimuliert und die Entwicklung des Zyklus per Ultraschall kontrolliert bis die Anzahl und Größe der Follikel stimmt. Für diese Methode ist nur ein Follikel notwendig. Im passenden Moment wird durch die Gabe eines weiteren Hormons die Freisetzung der Eizelle ausgelöst. Dieses Hormon ahmt das luteinisierende Hormon (LH) nach, das den Eisprung normalerweise auslöst.

2. Gewinnung der Samenprobe

Die Samenprobe stammt von einem Spender, der einer kompletten medizinischen Untersuchung (Samenanalyse, Blut- und Urinprobe, Gesamtuntersuchung, Tests auf Geschlechtskrankheiten und psychische Tests) unterzogen wurde, um die Qualität seines Samens zu garantieren und jedwede Krankheit auszuschließen. Alle Spender sind volljährig und unterzeichnen eine Einwilligungserklärung und Zusicherung der Anonymität ihrer Spende. Der Samen wird vor seiner Anwendung eingefroren und mindestens 6 Monate lang nicht eingesetzt, um die Inkubationszeit bestimmter sexuell übertragbarer Krankheiten abzudecken.

3. Insemination

Am Tag der des Eisprungs wird eine Spermienprobe in einen feinen Katheter aufgezogen und in die Gebärmutter injiziert. Das ist ein einfaches Verfahren, schmerzfrei und vergleichbar mit einer gynäkologischen Untersuchung.


Erfolgsrate


Behandlungskosten

Die Gesamtkosten Ihrer Behandlung betragen 1.490 EUR

Erhalten Sie bei Ihrem ersten Termin vollkommen kostenlos eine umfassende, persönliche Fruchtbarkeitseinschätzung, wenn Sie ihn vor dem 31. Juli vereinbaren.

Dieser Betrag beinhaltet alle erforderlichen medizinischen Handlungen für ihre Durchführung, von Ihrem ersten Besuch bis zum Transfer.

In Spanien sind die medizinischen Behandlungen frei von MwSt. (IVA)

Dieser Betrag umfasst KEINE:

  • Erforderlichen vorherigen medizinischen Tests: diese sind unterschiedlich für jede Person, je nach ihrer Krankengeschichte, und gerade aus diesem Grund können wir sie nicht in einem geschlossenen Kostenvoranschlag einschließen.
  • Medikamente: während Ihres ersten Besuchs wird Ihr(e) Arzt/Ärztin Ihnen die Dosis angeben, die Sie je nach Ihrem individuellen Fall brauchen. Der Preis der Medikamente wird vom Labor bestimmt, das die Medikamente herstellt.
  • Die Vitrifizierung von Eizellen oder Embryonen, da sich erst in der letzten Phase einer Behandlung mit In-vitro-Fertilisation herausstellt, ob eine Anwendung dieses Verfahren erforderlich ist.

Reisen und Aufenthalt:

Bei EUGIN werden alle Behandlungen in Barcelona durchgeführt. Sie können unverzüglich beginnen, und ab dem Zeitpunkt, an dem Sie die Behandlung anfangen bis zu jenem Zeitpunkt, an dem Sie diese abschließen, vergeht üblicherweise bis zu

Bei EUGIN sind wir uns bewusst, dass die Reisekosten einen entscheidenden Teil der Gesamtkosten ausmachen können. Aus diesem Grunde versuchen wir, die mit der An- und Abreise verbundenen Kosten so gering wie möglich zu halten.

Sie haben zwei Möglichkeiten:

A. Zwei kurze Reisen/Aufenthalte in Barcelona. Ihre Besuche in der Klinik können an allen Wochentagen (auch am Wochenende) angesetzt werden, um Ihrem Zeitplan soweit wie möglich entgegen zu kommen.
B. Eine einzige Reise nach Barcelona, unterschiedlicher Länge. Es besteht die Möglichkeit, nur einmal nach Barcelona zu reisen, um die Behandlung bei einem Besuch durchzuführen und abzuschließen. Wenn Sie diese Option vorziehen, setzen Sie sich bitte mit unserem Patientenbetreuungsteam in Verbindung, welches Ihnen gerne dabei hilft, Ihre Reise bzw. Ihren Aufenthalt zu planen. Ja nach Fall und der Behandlung, für die Sie sich entschieden haben, kann die Dauer für Ihren Aufenthalt zwischen 15 Tagen und einem Monat liegen

*Falls Sie für die Einreise nach Spanien ein Visum beantragen müssen, beachten Sie bitte unbedingt, dass sich Ihr Aufenthalt in Barcelona je nach Behandlung verlängern kann. Unser Patientenbetreuungsteam wird Sie dabei unterstützen, Ihre Reise nach Barcelona und den Aufenthalt in der Stadt für Sie zu organisieren

Die gesamte Betreuung läuft bequem, sicher und absolut anonym in Ihrem Privatbereich, den wir extra dafür auf unserer Webseite eingerichtet haben, ab.
Dieses Verfahren bietet eine zertifizierte Schwangerschaftswahrscheinlichkeit von bis zu
65%

Alle Informationen, die Sie benötigen, um eine optimale Entscheidung zu treffen

Ihre kostenlose Vorabdiagnosee

Beginne meine Behandlung

Weitere Informationen

Letzte Aktualisierung: April 2018