Vorzeitige Wechseljahre: Wie geht man am besten damit um? Welche Lösungen gibt es?

Die genauen Ursachen dafür, warum die Ovarreserve bei einigen Frauen früher zu Ende geht, sind nach wie vor nicht bekannt.

Primäre Ovarialinsuffizienz (POI) (auch als vorzeitige Wechseljahre bekannt) liegt vor, wenn bei Frauen unter 40 Jahren die Eierstöcke ihre normale Funktionsfähigkeit verlieren. Dies ist keine Seltenheit: Bei Frauen im Alter von 30 Jahren ist jede Tausendste und bei Frauen im Alter von 40 Jahren sogar jeder Hundertste betroffen.

Die möglichen Ursachen hierfür sind vielfältig und nicht immer klar erkennbar. Die Medizin weiß bis dato nicht genau, was dazu führt, dass die Ovarreserve bei manchen Frauen früher zu Ende geht oder warum die Eierstöcke aufhören, ihre Arbeit zu tun. Somit kann in den meisten Fällen (mehr als 80 %) keine Erklärung für diese Funktionsstörung gefunden werden und es existieren aktuell keine medizinischen Behandlungsmöglichkeiten. Die Diagnose POI ist sehr schwer zu verstehen und zu akzeptieren, da es sich dabei um irreversiblen Prozess handelt, der bedeutet, dass die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft nahezu gleich Null ist.

Diese Nachricht wird oft wie ein Schlag ins Gesicht empfunden und stellt für Paare, die sich sehnlichst ein Kind wünschen, eine echte Katastrophe dar. Für Frauen, die noch keine 40 Jahre alt sind, ist es schwer zu verdauen, wenn sie gesagt bekommen, dass sie sich in den Wechseljahren befinden oder kurz davor stehen. Somit tauchen nach dieser Diagnose häufig negative Gedanken auf. Zudem kann es vorkommen, dass man das Gefühl hat, im Vergleich zu Freundinnen ins Hintertreffen zu geraten, die gerade ein Kind erwarten oder versuchen, schwanger zu werden, und sich nicht im Geringsten von der Menopause bedroht fühlen. Es kann schwierig sein, den eigenen Kummer mit ihnen oder mit dem sozialen Umfeld zu teilen, weil sich dabei um eine Situation handelt, die nur wenige Menschen kennen oder verstehen können. Somit kann es vorkommen, dass man sich alleine und isoliert fühlt. In diesem Fall kann es sinnvoll sein, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen, um besser mit dieser Nachricht umgehen zu können.

In körperlicher Hinsicht sind vorzeitig eintretende Wechseljahre mit einer Gewichtszunahme, Reizbarkeit oder sogar unkontrollierbaren Wutanfällen, Stimmungswechseln, Kurzatmigkeit und nächtlichen Schweißausbrüchen verbunden. Hinzu kommt aufgrund des rapiden Hormonabfalls ein erhöhtes Risiko von Herz-Gefäß-Erkrankungen sowie Knochenbrüchen. Nicht zu vergessen Scheidentrockenheit und ein geringeres Wohlbefinden in sexueller Hinsicht, was wiederum zu einer geringeren Libido führt. Es ist wichtig, mit dem Partner offen darüber zu sprechen, damit das Gefühlsleben und die Partnerschaft nicht darunter leiden. Die Unterstützung und das Verständnis Ihres Partners sind in dieser Situation von unschätzbarem Wert.

Frauen, bei denen vorzeitig einsetzende Wechseljahre diagnostiziert werden und die sich ihren Kinderwunsch bisher nicht erfüllen konnten, haben die Möglichkeit, mithilfe einer Eizellspende schwanger zu werden. Die Erfolgswahrscheinlichkeit ist dabei sehr hoch. Hierfür muss natürlich zuerst mit dem Schmerz umgegangen werden, dass man dem Kind nicht die eigenen Gene mitgeben kann. Manche Frauen brauchen mehr Zeit, um dies zu verdauen, und andere weniger. An dieser Stelle ist es sinnvoll, eine Selbsthilfegruppe aufzusuchen, um den Gefühlen, die durch diese Situation hervorgerufen werden, Ausdruck verleihen und besser damit umgehen zu können. Frauen und Paare, die gerade das Gleiche durchmachen wie Sie, können eine große Unterstützung für Sie sein. Zu guter Letzt kann auch eine Hormonbehandlung hilfreich sein: Sie bietet Ihnen zwar nicht die Möglichkeit, auf natürliche Art und Weise schwanger zu werden, kann Ihnen aber helfen, zu Ihrem inneren Gleichgewicht zurück sowie eine gewisse Harmonie zwischen einem Körper, der zu altern beginnt, und einem Geist, der sich jung und voller Energie fühlt, zu finden.

2019-06-12T09:22:50+00:007 Februar 2018|Über assistierte Reproduktion|
TERMIN VEREINBAREN

Lösen Sie alle Ihre Zweifel mit unseren Spezialisten für assistierte Reproduktion

FRAGEN SIE DEN SPEZIALISTEN

Bei Ihrem ersten Besuch bis zum 31. juli

360º KOSTENLOSE FERTILITÄTSBEURTEILUNG