Forscher der Eugin-Gruppe entwickeln EXPECTmore, einen Algorithmus, der die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft bei einer Kinderwunschbehandlung exakt berechnet

Veröffentlicht: 2 Juni 2022|Aktualisiert: 8 Juni 2022|Über assistierte Reproduktion.|

Der bahnbrechende, auf künstlicher Intelligenz basierende Algorithmus kann die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft bei Frauen, die sich einer Kinderwunschbehandlung unterziehen, genau bestimmen. EXPECTmore wurde in Spanien von Forschern des DataTeam der Zentren für assistierte Reproduktion und Fruchtbarkeit der Eugin-Gruppe entwickelt und verwendet mehr als 200.000 Patientendaten aus unseren Kliniken.

Bislang wurden Schwangerschaftsprognosen bei assistierten Reproduktionsbehandlungen anhand der historischen Ergebnisse früherer Patientinnen nach Altersgruppen erstellt. “Es liegt aber auf der Hand, dass zwei Patientinnen, selbst wenn sie das gleiche Alter haben, nicht die gleichen Erfolgsaussichten haben, da viele andere Faktoren eine Rolle spielen“”, betont Dr. Rita Vassena, die wissenschaftliche Leiterin der Eugin-Gruppe. „Und hier kommt unser Modell ins Spiel, da es neben dem Alter auch andere grundlegende Faktoren berücksichtigt, um für jede einzelne Patientin die zu erwartende Schwangerschaftswahrscheinlichkeit zu bestimmen“.

Hierzu werden mithilfe von künstlicher Intelligenz große Datenmengen von leistungsstarken Algorithmen analysiert. Diese Algorithmen sind in der Lage, Zusammenhänge zwischen einer Vielzahl von Faktoren und Behandlungsergebnissen zu erkennen. „Das Ergebnis ist eine neuartige und hochwissenschaftliche Vorhersagemethode, die eine Vielzahl von Elementen berücksichtigt, welche anhand von mehr als 200 000 Patientendaten aus unseren Kliniken analysiert wurden, um zu einer vollständig personalisierten Vorhersage zu gelangen, die auf den spezifischen Fall jeder Frau zugeschnitten ist“, erklärt Vassena.

EXPECTmore: Künstliche Intelligenz bei der assistierten Reproduktion

Mit diesem Modell können wir die Schwangerschaftsaussichten einer Patientin einschätzen, wenn sie die Gameten ihres Partners verwendet, aber auch, wenn sie sich für eine Behandlung mit Spendergameten entscheidet. Darüber hinaus kann das Modell jeder Patientin Maßnahmen oder Gewohnheiten empfehlen, durch welche die Erfolgsaussichten der Behandlung optimiert werden können. „Neben den wertvollen Informationen, die wir durch die Vorhersage erhalten, können wir auch den Paaren mit Kinderwunsch eine aktivere Beteiligung an ihrer Behandlung bieten. Mit unseren Algorithmen können wir erstmalig erkennen, welche Elemente die Patientinnen selbst beeinflussen können, um die Behandlung aktiv und gemeinsam anzugehen“, so Vassena weiter.

„Das Ziel ist es, den Patientinnen klare und ehrliche Informationen an die Hand zu geben, damit sie gemeinsam mit ihrem Arzt über die beste Vorgehensweise entscheiden können. Nun können wir patientenspezifische Informationen liefern, um diese Entscheidungen noch fundierter und bewusster treffen zu können“, so Vassena abschließend.

Wie erhalte ich Zugang zum EXPECTmore-Tool?

Das EXPECTmore-Tool steht unseren Patientinnen bei ihrem ersten Besuch bei Eugin zur Verfügung, bei dem der Facharzt alle relevanten Informationen erläutert.

Ein Besuchstermin kann unter der Rufnummer +34 933 221 122 für Eugin Barcelona bzw. 913 360 400 für Eugin Madrid oder online über diesen Link vereinbart werden.

Eugin unterstützt die Forschung im Bereich der assistierten Reproduktion

Für Eugin ist die Forschung in jeder Hinsicht ein zentrales Anliegen. Dank der täglichen Arbeit unseres Forscherteams können wir unseren Patientinnen die neuesten wissenschaftlichen und technologischen Entwicklungen auf dem Gebiet der Reproduktionsmedizin bieten. Ein großartiges Beispiel ist EXPECTmore.

TERMIN FÜR VIDEOKONFERENZ VEREINBAREN