Samenspenden erfolgen in Spanien anonym und uneigennützig. Bei den Spendern handelt es sich um junge Männer, die sich strengen medizinischen und psychologischen Untersuchungen unterziehen. Nur 10 % aller Bewerber werden als Spender ausgewählt. Spermaspenden kommen bei folgenden Verfahren zum Einsatz: künstliche Befruchtung mit Spermaspende und In-vitro-Fertilisation mit Spermaspende.

Da die Spende anonym erfolgt, erfahren weder die Empfängerin der Spende noch ihr Kind die Identität des Spenders. Die Klinik Eugin ist rechtlich in der Verantwortung, den jeweils am besten geeigneten Spender für jede Frau bzw. jedes Paar zu finden.

Auf eine Spende wird in der Regel in zwei verschiedenen Fällen zurückgegriffen:

  1. Frauen ohne männlichen Partner.
  2. Frauen mit männlichem Partner, dessen Sperma aus welchem Grund auch immer nicht verwendet werden kann.

Bei folgenden Verfahren wird eine Spermaspende genutzt wird: Künstliche Befruchtung mit Spendersamen, und In-vitro-Fertilisation mit Spendersamen.

Letzte Aktualisierung: Februar 2018