In Vitro Fertilisation (IVF)

In-Vitro-Fertilisation

Die In-vitro Fertilisation ist ein Laborverhren, bei dem eine Eizelle außerhalb der Gebärmutter mit einem Spermium befruchtet wird.

Im Rahmen einer In-vitro-Fertilisation wird seit Jahren gewöhnlich die In-vitro-Fertilisation zusammen mit einer intrazytoplasmatischen Spermieninjektion angewandt, die nach den englischen Anfangsbuchstaben für Intra Cytoplasmic Sperm Injection auch als ICSI bekannt ist. ICSI ist ein großer Fortschritt bei Fruchtbarkeitsproblemen bei Männern. Bei dieser Methode beruht die Befruchtung auf der Mikroinjektion eines Spermiums in das Innere einer Eizelle.

Für eine ICSI wird nur je ein Spermium pro Eizelle benötigt. Die einmal befruchtete Eizelle verwandelt sich in einen Präembryo, der zur weiteren Entwicklung in die Gebärmutter eingesetzt wird. Je nach Ihrer persönlichen Situation können wir Ihnen eine der folgenden vier Möglichkeiten anbieten:

In-vitro-Fertilisation

  • In-vitro-Fertilisation mit eigenen Eizellen und Samen des Partners (eigene IVF)

    In-vitro-Fertilisation mit eigenen Eizellen und Samen des Partners (eigene IVF)

    Details anzeigen >

  • In-vitro-Fertilisation mit eigenen Eizellen und Spendersamen

    In-vitro-Fertilisation mit eigenen Eizellen und Spendersamen

    Details anzeigen >

  • In-vitro-Fertilisation mit Spendereizellen und Samen des Partners

    In-vitro-Fertilisation mit Spendereizellen und Samen des Partners

    Details anzeigen >

  • In-Vitro-Fertilisation mit Spendereizelle und Spendersamen

    In-Vitro-Fertilisation mit Spendereizelle und Spendersamen

    Details anzeigen >

Hier können Sie echte Meinungen von Patientinnen, die sich einer IVF Behandlungen unterzogen haben, lessen
Letzte Aktualisierung: Januar, 2016
Unverbindlicher erster Termin