Das Gesetz in Spanien umfasst diese Technik, die als anonym und altruistisch gilt.

Bei den Spenderinnen handelt es sich um gesunde Frauen, im Alter zwischen 18 und 35 Jahren, die einer anderen Frau helfen wollen Mutter zu werden, und die einer rigurosen Anzahl von medizinischen Proben unterzogen werden.

Bei einer Eizellspende liegt die kumulative Schwangerschaftswahrscheinlichkeit nach drei Zyklen bei 94%.
Weiterlesen >

Die Klinik Eugin ist vielleicht das Zentrum, dass die grösste Anzahl von Behandlungen in diesem Bereich in Europa anbietet und daher ist unser Auswahlsystem eins der anerkanntesten und verbesserten.

Ein Team von mehr als 20 Profis, von insgesamt mehr als 200 Personen, die das grosse Eugin Team bilden, arbeiten im Exclusiven um es möglich zu machen, dass jede Patientin die Eizellen einer Spenderin erhält, die am besten zu Ihren äusseren Merkmalen und die Ihres Paares passen.

Arten der die Eizellspende

In-vitro-Fertilisation

Eizellspende und Sperma des Partners

Die In-vitro-Fertilisation mit Spendereizelle und Samen des Partners ist eine Labormethode, bei der Eizellen einer Spenderin mit den Spermien des Samens Ihres Partners befruchtet werden..

In-vitro-Fertilisation

Eizell- und Spermaspende

Die In-vitro-Fertilisation mit Eizellen und Samen von Spendern ist eine Labormethode, bei der die Eizellen einer Spenderin mit den Spermien eines Spenders, beide anonym, befruchtet werden.

Eizellspende

Wie werden unsere Spenderinnen ausgesucht?

Weder die Spenderin noch die Empfängerin wird von deren Identität erfahren. In Spanien ist die Spende laut Gesetz anonym.

Erkennung seltener Krankheiten bei Spendern

Testen auf seltene Krankheiten

Eugin ist die erste Einrichtung für assistierte Reproduktion in Europa, die bei allen Spenderinnen eine Untersuchung zur Feststellung seltener Krankheiten durchführt

Letzte Aktualisierung: Juni 2017